Startseite
Über uns
Veranstaltungen
    Konzert
    Passionskonzert
    English Weekends
    Purcell '95
    Wies
    Kartenservice
    Rundbrief anfordern
Editionen & Varia
CDs
Förderer
Kontakt & Info
CD-Tipps
Buch-Tipps
Links
Gästebuch
CCK
Impressum

Cornelia Samuelis

Cornelia Samuelis wurde 1972 in Gernsbach geboren. Im Alter von sechs Jahren begann ihre musikalische Ausildung in Form von Geigenunterricht und dem Singen in verschiedenen Chören. Gesangunterricht erhielt sie erstmals bei Heiner Eckels während ihres Schulmusik- und Violinstudiums an der Musikhochschule Detmold, das sie 1991 aufnahm.
1996 folgte ein Gesangstudium bei Mechthild Böhme, das sie im Jahr 2000 abschloß und durch Teilnahme an Meisterkursen von Klesie Kelly und Dietrich Fischer-Dieskau bzw. weiterführende Studien bei Peter Jacoby, Thomas Quasthoff und Ulla Groenewoldt ergänzte.
Nach dem Studium war sie für einige Zeit als freie Mitarbeiterin im Chor des NDR Hamburg und im RIAS-Kammerchor Berlin tätig.
Der Deutsche Musikrat förderte Konzerte mit dem Trio »Tagore« beim Interfest Bitola 2001 (Mazedonien). Es folgten zahlreiche Konzertverpflichtungen im In- und Ausland, die Cornelia Samuelis u. a. mit Kay Johannsen, dem Nomos-Quartett Hannover und dem Württembergischen Kammerorchester Heilbronn unter Ruben Gazarian zusammenführten.
2003 hat sie mit Peter Neumann, Jörg Straube und Helmuth Rilling (Internaionale Bachakademie Stuttgart) zusammengearbeitet, außerdem ist sie beim Niedersächsischen Musikfestival 2004 bei den Richard-Strauss-Tagen in Garmisch-Partenkirchen in »Ariadne auf Naxos« zu hören.


 


Nach oben

Messiah / Patrick Van Goethem