ENSEMBLE POLYGON · MITGLIEDER
 
 
Das junge professionelle Vokal- und Instrumentalensemble POLYGON besteht aus SängerInnen und Instrumentalisten, die sich auf die Vokalmusik und vokal-instrumental besetzte Musik vor allem der Spätrenaissance und der Barockzeit spezialisiert haben. Das Ensemble besteht aus einem festen Kern von Sängern und Instrumentalisten, kann aber je nach den Anforderungen der Werke auf größere Chor- und Orchesterbesetzungen erweitert werden. Alle SängerInnen sind ausgebildete Solisten und Ensemblesänger, viele von ihnen wirken auch in anderen bekannten Ensembles insbesondere des Kölner Raums mit, wie beispielsweise im Kölner Kammerchor, dem Chorus Musicus Köln oder der Rheinischen Kantorei. Alle Mitglieder des Vokalensembles wirken in den Konzerten zugleich als Solisten und als Ensemblesänger mit und knüpfen damit an die übliche Aufführungspraxis des 16. Jahrhunderts bis zu Bachs Zeit an, als die heute übliche Trennung zwischen Solostimmen und Chor nicht gebräuchlich war.
Die Instrumentalisten stammen aus der lebendigen »Alte Musik-Szene« Kölns, darunter Mitglieder von Spezialensembles für Alte Musik vom Mittelalter bis zur Klassik wie Odhecaton oder Musica Fiata und Orchester wie Musica Antiqua Köln, Concerto Köln oder Das Neue Orchester
Zu den Aufführungen und Konzertprogrammen gehören geistliche und weltliche Werke der deutschen Renaissance, Messen von Palestrina, Lassus und Byrd, Motetten, Kantaten und Passionen von Schütz, Telemann und Bach, darüber hinaus auch Benjamin Brittens »Ceremony of Carols«. Zukünftige Projekte umfassen die 40stimmige Motette »Spem in alium« von Thomas Tallis, ein Programm mit Kantaten von Bachs Zeitgenossen sowie die Masque »Venus and Adonis« von John Blow.
POLYGON - This young professional vocal and instrumental ensemble was created to study and perform the vocal and vocal-instrumental music, especially from the late Renaissance to Baroque period, making use of a core of singers that can be expanded up to larger choir sizes, depending on the demands of the works to be performed. All singers are well trained soloists and ensemble singers, many of them working also with renowned other vocal groups from Germany, mainly from the Cologne area, like the Kölner Kammerchor, the Chorus Musicus Köln or the Rheinische Kantorei. All of the singers appear also as soloists in the performances, therewith reviving a widespread use of the 16th century up to Bach’s time, when the separation of soloists and chorus did not appear in the manner that is usual nowadays. 

The instrumentalists gather from the vital »Early Music scene« in Cologne, including members of the medieval and renaissance ensembles Odhecaton or Musica Fiata and Baroque ensembles and orchestras like Musica Antiqua Köln, Concerto Köln or Das Neue Orchester

Performances and concert programmes include sacred and secular works of German Renaissance composers, masses by Palestrina, Lassus and Byrd, motets, cantatas and passion settings by Schütz, Telemann and Bach, and also Britten’s Ceremony of Carols. Future projects include the 40-part motet »Spem in alium« by Thomas Tallis and a programme with cantatas of Bach’s contemporaries as well as John Blow's Masque »Venus and Adonis«.

 

Das Ensemble wird geleitet von Thomas Gebhardt, der sich als Musiker und Musikwissenschaftler vor allem auf die frühe Vokalmusik spezialisiert hat. Neben seiner Forschungsarbeit und  Konzerttätigkeit mit POLYGON ist er Leiter des Kammerchores COLLEGIUM CANTORUM KÖLN und arbeitet darüber hinaus häufig mit anderen Chören und Ensembles. 1995 war er künstlerischer Leiter des Festivals »Purcell ’95« in Köln, bei dem er die musikalische Leitung der Operninszenierung von Purcells »Dido and Aeneas« innehatte. 1997 dirigierte er Faurés »Requiem« in vom Publikum begeistert aufgenommenen Konzerten in der Normandie/Frankreich, das selbe Werk studierte er 1999 mit dem Chorus Musicus Köln und dem Neuen Orchester für eine Live-Rundfunkübertragung des Westdeutschen Rundfunks unter Leitung von Philippe Herreweghe ein. Seine zukünftige Arbeit konzentriert sich vor allem auf Konzerte und Konzertreisen sowie einige geplante CD-Aufnahmen mit dem Ensemble POLYGON. The ensemble is directed by Thomas Gebhardt, who has as a musician and musicologist specialised in early vocal music. Besides his research and performances of vocal music, he is permanently director of the chamber choir COLLEGIUM CANTORUM KÖLN, and he is also frequently working with other choirs and ensembles. In 1995 he was artistic director of the festival »Purcell ’95« in Cologne, conducting a staged production of the opera Dido and Aeneas. In 1997 he was invited to France to conduct Fauré’s »Requiem« in well received performances in Normandy. He prepared the same work with the Chorus Musicus Köln and Das Neue Orchester for a performance directed by Philippe Herreweghe, broadcast live by the WDR (West German Radio) in 1999. His future projects concentrate on concerts, tours and recordings with the ensemble POLYGON.

 

Das Ensemble · Programme · Terminplan
 

Das Ensemble POLYGON
wird unterstützt von Musick's Handmaide e.V., Köln






HOME