Programm Benjamin Britten Mitwirkende Tickets Ort Veranstalter Förderer Presse
Startseite Förderer

Förderer


Die BRITTEN DAYS Impressum

startnext

Gute Kulturprojekte brauchen gute Partner

In Zeiten schrumpfender öffentlicher Kulturhaushalte und Verlagerung der Zuwendungen auf sicher wesentliche, aber eben nicht alle Formen menschlicher Kulturbedürfnisse, wird es immer wichtiger, dass Kulturschaffende und genießendes Publikum enger zusammenrücken und gemeinsam dafür sorgen, dass die kulturelle Bandbreite realisierbarer Projekte nicht immer enger wird.
In der Hoffnung, dass Sie als unser Publikum die Ideen und Projekte unseres Chores gerne unterstützen, haben wir uns entschlossen auf »Crowdfunding« (»Schwarmfinanzierung«) zu setzen – eine Möglichkeit, Projekte gemeinsam entstehen zu lassen.
Sie helfen uns mit Ihrem Beitrag, das finanzielle Risiko überschaubar und bewältigbar zu halten und werden so zum Teil des Projektes. Gleichzeitig bedanken wir uns mit verschiedenen ausgewählten Dankesgaben, die nur unsere Förderer exklusiv erhalten.
Partner dieser Initiative ist »startnext«, eine internetbasierte Crowdfunding-Plattform, über die unsere Projekte veröffentlicht werden, gleichzeitig aber immer zuvor auf einem Qualitäts-und Machbarkeitsprüfstand stehen, sodass Sie auch Gewissheit haben, dass die Projekte durchdacht und realisierbar sind.
Sollte ein angestrebter Betrag dabei nicht erzielt werden, fließt das gesamte Geld zurück an die Förderer, sodass jedes Projekt nur dann finanziell unterstützt wird, wenn es auch wirklich zustande kommt.
Informieren Sie sich weiter über »Crowdfunding« und »startnext« – oder werden Sie gleich einer unserer Förderer:

startnext.de/britten-days

startnext... ok - und was muss ich da jetzt tun?

Die Benutzung von startnext dürfte erfahrenen Computernutzern nicht viele Schwierigkeiten bereiten. Wer allerdings nicht so oft online unterwegs ist, könnte schon mal hier und da ins Schleudern geraten. Deswegen versuchen wir hier eine kurze Erklärung der wichtigsten Schritte, was zu tun ist, wenn man zum Förderer werden möchte:

Auf der Projektseite gibt es Informationen über das Projekt und die Zielsetzung, auch ein kleines Video gibt ein paar Eindrücke des Vorhabens wieder. Hier kann man sich informieren, ob einem Thema und Idee des Projektes überhaupt gut genug gefallen, um evtl. zum Förderer zu werden.

Die einfachste (und billigste) Version ein Projekt zu unterstützen ist es »Fan« zu werden.
Dazu gibt es einen Klick-Button (mit einem Herzchen) am unteren Ende der Seite. Dazu wird man anschließend aufgefordert, seinen Namen (anzeigen lassen kann man auch einen frei wählbaren Benutzernamen), seine E-Mail-Adresse (zur Bestätigung der Anmeldung und zum Schutz vor Tippfehlern 2 x einzugeben) und ein frei gewähltes Passwort (ebenfalls 2 x) einzugeben.
Anschließend erhält man eine E-Mail mit einem Bestätigungslink – und sobald man diesen per Klick bestätigt hat, ist man bei startnext registrierter Benutzer und kann »mitwirken«.
Die Anzahl der »Fans« eines Projekts hat Einfluss auf den Rang des Projektlinks in der Startseiten-Einstellung bei startnext. Von daher ist eine hohe Anzahl von Fans hilfreich, um mehr potentielle Förderer auf ein Projekt aufmerksam werden zu lassen.

Wer bereit ist, das Projekt mit einem Geldbetrag zu fördern, hat zwei Möglichkeiten, nämlich

- »Frei unterstützen«, d.h. man gibt einen beliebigen Geldbetrag ein, den man zu spenden bereit ist, wird dann auf die entsprechende Finanzierungsseite geleitet, auf der man weitere notwendige Daten eingibt, die Kenntnisnahme der Geschäftsbedingungen (AGB) bestätigen und einen Sicherheitscode eingeben muss.
Auf dieser Seite hat startnext übrigens eine Voreinstellung eingebaut, die man überprüfen sollte: standardmäßig wird ein gewisser Prozentsatz des eingegebenen Spendenbetrags als zusätzliche Spende für die gemeinnützige Plattform »startnext« vorgeschlagen. Das ist durchaus eine sinnvolle Sache, aber nicht zwingend notwendig. Wer das also nicht möchte, sollte den entsprechenden »Schieberegler« ganz nach links auf »0 %« setzen.
Wenn man diese Formularseite ausgefüllt hat, wird man je nach gewählter Zahlungsmethode auf die entsprechende Seite eines Finanzinstituts weitergeleitet. Wer z. B. normalerweise online-Banking benutzt, kommt mit der Auswahl »Sofort-Überweisung (Onlinebanking)« auf die Seite seiner eigenen Bank. Wer »paypal« nutzt, kann darüber abwickeln (hier fallen zwar 3 % Gebühren seitens Paypal an, die dem Betrag für das Projekt abgezogen werden, es ist aber trotzdem eine sichere und gute Abwicklungsmöglichkeit) oder man lässt sich einen Überweisungsträger erstellen, der dann für die eigene Bank verwendet werden kann.

- Die zweite Möglichkeit ist es, sich an den vorgeschlagenen Beträgen zu orientieren, die jeweils zugleich mit einem »Dankeschön« in Verbindung stehen, das je nach Umfang des Spendenbetrags entsprechend umfangreicher ausfällt. Hierbei lassen sich auch Beträge kombinieren und so gewünschte »Dankeschöns« zusammentragen. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten, noch enger »Teil des Projekts« zu werden. Allerdings können »Dankeschön«-Besteller für ihren Förderbetrag keine Spendenquittung erhalten.
Nach Auswahl und Bestätigung des Betrags und »Dankeschöns« (ggf. mit Eingabe weiterer Details bei bestimmten »Dankeschöns« mit Auswahlmöglichkeiten) wird man wieder auf die Finanzierungs-Formularseite geleitet, auf der dann alles Weitere so geht wie oben beschrieben.

Datensicherheit
Da persönliche Daten angegeben und ggf. auch eine Verbindung mit den eigenen Bankkonten (o.ä.) aufgebaut wird, ist die Frage nach der datentechnischen Sicherheit und dem Datenschutz natürlich wichtig.
Dazu garantiert startnext höchstmögliche Sicherheit und vertrauenswürdigen Umgang mit den persönlichen Daten.
Startnext ist völlig kostenfrei und sicher. Eine Registrierung zur Mitwirkung ist notwendig, damit der Projekt-Starter informieren kann z.B. über den Beginn der Finanzierung, Dankeschöns übersenden kann u. ä.
Um ein Projekt zu unterstützen, reicht es aber auch auf der Finanzierungsseite seine Daten als »Gast« einzugeben, man muss dafür nicht unbedingt zum dauerhaften Mitglied werden.

Wir hoffen, mit diesen Hinweisen, lässt sich der Aufbau und die Nutzung der startnext-Seite besser verstehen – und wir hoffen nun natürlich auf möglichst viele Besucher und Förderer unseres Projekts bei startnext:

startnext.de/britten-days

Förderer